IMG_0659

Kartoffelpuffer mit Rote Beete Hummus und Apfel

Susann und Yannik von Krautkopf holen den Klassiker Kartoffelpuffer in die Jetztzeit – mit leuchtend rotem Rote Beete Hummus als Begleitung und süßen Apfelspalten als Draufgabe. Noch mehr vegetarische Gerichte mit saisonalen Zutaten und kreative Kombinationen gibt’s auf dem Blog der beiden.

Zutaten

Für den Hummus:
75 g Rote Bete
1 kleine Zehe Knoblauch
1 EL natives Olivenöl
1/2 TL Kreuzkümmelsamen
100 g gekochte Kichererbsen
1 EL Tahini (Sesammus)
1 TL Zitronensaft und etwas Schalenabrieb
Meersalz
Schwarzer Pfeffer

Für die Kartoffelpuffer:
400 g festkochende Kartoffeln
Muskatnuss
Meersalz
Schwarzer Pfeffer
1 kleine Schalotte
60 g Reismehl
Pflanzenöl zum Braten

Für die Äpfel:
2 kleine Äpfel
1/4 TL gemahlener Zimt
1/2 TL natives Kokosöl
1 EL Ahornsirup

Zubereitung

Für den Hummus die Rote Bete in Alufolie gewickelt 60-90 Minuten bei 180°C im Backofen garen (Stäbchenprobe). Anschließend die etwas abgekühlte Rote Bete schälen.

Den Knoblauch hacken und im Olivenöl anschwitzen. Die Kreuzkümmelsamen mörsern. Alle Zutaten mit dem Pürrierstab zu einer feinen Creme verarbeiten und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Kartoffeln schälen und mit einem Julienneschneider in streicholzdünne Stifte schneiden. Mit etwas Muskatnuss und reichlich Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Schalotte fein hacken und zusammen mit dem Reismehl unter die Kartoffeljulienne mischen. Je nachdem wie viel Wasser die Kartoffeln in der Zwischenzeit gezogen haben, können noch 1-2 EL Wasser hinzugefügt werden, falls die Masse zu trocken ist.

Die Puffer in einer gut geölten Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun und knusprig braten. Währenddessen die Äpfel in Spalten schneiden und mit dem Zimt vermischen. Das Kokosöl in einer Pfanne erhitzen, die Äpfel dazugeben und mit dem Ahornsirup kandieren.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *