VersunkenerApfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen

Auf ihrem Blog Krautkopf zeigen Yannic und Susann wie sich der Herbst von seinen schönsten Seiten genießen lässt: Mit einem Spaziergang durch die herbstliche Landschaft und ihrem versunkenen Apfelkuchen.

Zutaten (für eine 24 cm Springform):

2 Bio-Eier
1/4TL Meersalz
100g Alsan
150g Palmblütenzucker
125ml Mandelmilch
250g Dinkel-Vollkornmehl
1/2TL Backpulver
1 Vanilleschote
1kg Äpfel
Zimt

Zubereitung:

Als erstes müsst ihr die Eier trennen. Das Eiweiß wird zusammen mit dem Meersalz steif geschlagen und beiseite gestellt. Nun die Butter mit einem Mixer schaumig rühren und anschließend den Zucker und die Eigelbe hinzugeben und mitrühren.

Die Vanilleschote auskratzen und das Mark mit dem Backpulver unter das Mehl mischen. Unter Rühren werden abwechselnd Mehl und Milch dem Kuchenteig beigefügt. Zuletzt den steifgeschlagenen Eischnee unterheben.

Den Teig in eine gut gefettete, mit gemahlenen Mandeln bestreute Springform füllen. Die Äpfel schälen, vierteln, mit Zimt bestreuen und auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 180-200°C etwa 45 Minuten backen. Wir haben unseren Kuchen nach dem Abkühlen noch mit Kokosmehl bestäubt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *